Slide1 Slide2 Slide3 Slide4 Slide5 Slide6 Slide7 Slide8
01 / 08

Slide1

02 / 08

Slide2

03 / 08

Slide3

04 / 08

Slide4

05 / 08

Slide5

06 / 08

Slide6

07 / 08

Slide7

08 / 08

Slide8

Wegweiser Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus : Motive, Praxisbeispiele und Handlungsperspektiven

Mit der Diskussion über Rechtsextremismus verändert sich auch die Jugendarbeit gegen Rechts. In den 1990er Jahren wurden kritische Konzepte und Projekte der Jugendarbeit gegen einen Rechtsextremismus mit unterschiedlichen regionalen Auswirkungen entwickelt. Das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts kann als Jahrzehnt der best practice gegen Rechtsextremismus und ihrer Evaluation bezeichnet werden. Es ist das Jahrzehnt der „Normalisierung" von Rechtsextremismus und einer ihn kritisierenden pädagogischen Praxis. Heute nun versucht Jugendarbeit, Grundlagen für ein reflexives und emanzipatorisches Gesellschaftsverständnis bei Jugendlichen zu legen. Die Zeit scheint reif für ein Zwischenfazit. Dieser Sammelband vergegenwärtigt die Standards der Jugend(sozial)arbeit, erörtert zentrale Aspekte einer Pädagogik in Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und stellt aktuelle Diskussionen um Demokratie- und Menschenrechtspädagogik vor. Praxisreflexionen und ein Planspiel leuchten das gegenwärtige Spektrum dieser Jugendarbeit aus. Das Buch bündelt aktuelle Forschungsperspektiven und stellt eine reflektierte und praktisch orientierte Handreichung für Akteure der Jugendarbeit und der politischen Bildung dar.

Weitere Informationen

  • Autor: keine Angabe
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • Verlag: Bundeszentrale für politische Bildung
  • Herausgeber: Bundschuh, Stephan; Drücker, Ansgar; Scholle, Thilo
  • ISBN: 978-3-8389-0245-6
  • Ausgabe: Lizenzausgabe