Slide1 Slide2 Slide3 Slide4 Slide5 Slide6 Slide7 Slide8
01 / 08

Slide1

02 / 08

Slide2

03 / 08

Slide3

04 / 08

Slide4

05 / 08

Slide5

06 / 08

Slide6

07 / 08

Slide7

08 / 08

Slide8

Herzlich willkommen auf der Homepage der 

Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig (ARUG) /

Zentrum Demokratische Bildung Wolfsburg (ZDB)


Ursula Haverbeck verurteilt

Heute waren wir bei der Gerichtsverhandlung gegen die bereits mehrfach verurteilte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck. Haverbeck ist wegen der Aussage „Auschwitz sei kein Vernichtungslager, sondern lediglich ein Arbeitslager gewesen“, im Panorama Interview vom März 2015 angeklagt. Sie bestritt ihre Aussage nicht, weiterhin besteht sie auf die Richtigkeit ihrer Aussage. Während der Verhandlung zeigte Haverbeck sich absolut uneinsichtig, so dass das Gericht sie zu einer zehnmonatigen Haftstrafte, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wird, verurteilt hat. Dabei gab das Gericht an, dass einzig ihr Alter für sie spreche. Dagegen jedoch sprechen Geldstrafen, eine sechsmonatige Bewährungsstrafe und die Tatsache, dass der Richter nicht davon ausgeht, dass sie mit der Leugnung des Massenmords in Auschwitz aufhören wird.

Nach der Verhandlung gab sie ein Interview, in dem sich die Befürchtung des Richters bestätigten. Die Sympathien der angereisten Verschwörungstheoretiker und Rechtsextremisten waren ihr damit sicher.

 

 

BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ